08.04.2010: PHP: Delete cookies

PHP and cookie deletion - thats a bloody PITA.
Had to work that out today because a fucked-up WordPress upgrade session - the customers were experiencing strange "don't cheat" messages when trying to log in. Thought I gonna share this with everybody else.
Took me bloody 4 hours to figure this out - at least with Firefox:

foreach($_COOKIE as $strKey => $value) {
  setcookie($strName, 'false', (time() - 3600 * 48), '/', ' ');
}

10.01.2010: FKK Fashion

Redesign der Website von FKK Fashion, Hamburg.
Auftragsarbeit für Cohen + West.

Aufgaben u.a.:

  • Neuerstellung der Website
  • Shop: Reduktion der Produktanzeige auf zwei Kategorien, Einbindung von Flash-Videos für die Kategorie-Übersicht, welche bei Überfahren mit dem Mauszeiger automatisch starten bzw. stoppen, sobald der Mauszeiger wieder vom Ereignishorizont verschwunden ist
  • Installation und Anpassung von WordPress als "Neuigkeiten" bzw. Blog

Hinweis: Website ist in dieser Form nicht mehr online.

URL: http://www.fkk-fashion.com

09.08.2009: Randnotiz: Content und Widgets in WP

Der Post-Content wird wohl noch ungefiltert ausgespuckt, wenn man ihn mittels eines WP-Widgets direkt abfragt (get_posts).

Praktisch zu wissen, da ich grade an einem Widget arbeite, dass Shortcodes erkennen soll (um daraus eine mögliche Videovorschau / Excerpt zu basteln).

22.05.2009: WHN: Neue Website mit Habari

Die neue Website von WHN werde ich mit Habari umsetzen - und zwar in etwa so, wie ich das in meinem letzten Artikel "Porfolio-Site mit Habari" beschrieben habe.

Interessant wird die Angelegenheit dann mit dem Bestell- und Kontaktformular. Sowas wie MM Forms wäre für Habari wirklich nicht schlecht, vor allen Dingen, weil selbiges WordPress-Plugin übertragene Daten optional auch in einer Datenbanktabelle speichert. Prima Vorraussetzungen für die Anbindung an ein CRM o.ä.

Hier muss man wohl oder übel noch selbst Hand anlegen - ausgenommen ein geneigter Leser kennt was Entsprechendes?

Ich fange jedenfalls schon mal an mit dem Unterbau - Basis wird entweder Habari 0.6.1 oder der klassiche HEAD-Checkout / Nightly Build. Kommt drauf an, ob letzteres immer noch so zerschossen ist wie beim letzten Test vor ca. 3 Wochen. Ein eigenständiges Theme ist sowieso Pflicht.

Apropos Theme: Wäre doch mal wirklich Zeit für ein eigenes Add-On-Verzeichnis, wie man das zu Hunderten von WP kennt. Mit einer Suche mit Kriterienvorgaben und so. Habe da auch schon ein paar Ideen .. ;)

11.05.2009: Weave

Schon länger fertig: Die Website der Weave (online seit 29.04.2009).
Ich wollts an dieser Stelle aber auch noch mal verkündigen. ;)

Nochmal ein paar Dinge zum technischen Background:

  • Antrieb: WordPress 2.7.1 2.9.x mit allerhand ausgesuchten Plugins, über die ich bei nächster Gelegenheit sicher noch einen kurzen Artikel verfassen werde (z.B. das Audioplayer-Plugin,TinyMCE Advanced, MM Forms oder Search Unleashed)
  • Design: An sich war das aktuelle Weave Theme als Child-Theme für Modicus-Remix gedacht, ich habe den Unterbau aber so stark verändert (komplett umgestellt auf das blueprint-CSS-Framework, Version 0.8), dass das Original-Theme allenfalls visuell noch durchklingt
  • Dauer: Ich habe selten eine Website in diesem Umfang in so kurzer Zeit mit dennoch so wenig echten Problemen umgesetzt - innerhalb von 3 Wochen stand das gesamte System; dafür bin ich anfangs extra eine Woche vor Ort, d.h. nach Hamburg gekommen

Hinweis: Wurde seit April 2009 kontinuierlich weiterentwickelt.

URL: http://www.weave.de

08.04.2009: Habari 0.6 ist draußen

Sehr fein ... den letzten Checkouts zufolge hat es ja auch nicht mehr lange bis zum offiziellen Release dauern können - und seit dem 06.04. ist dem nun auch tatsächlich der Fall: Habari 0.6 ist draußen und liegt zum Herunterladen bereit :-)

U.a. haben es folgende Features mit in das neue Release geschafft:

  • ACL (Access Control Lists) - Benutzergruppen und granulare Rechtevergabe
  • HiEngine - Unterstützung von HiEngine, einem lt. Release Info "einfacheren" Template-System, dass weniger auf die "rohe" PHP-Materie zurückgreifen soll als der Standard-rawphpengine
  • Importierung von WordPress-Daten bis inkl. Version 2.7.1 via Importer-Plugin möglich

Weitere Änderungen und Neuerungen finden sich in den 0.6er Release Notes.