05.10.2008: Überlegungen: Wikis für Einsteiger

DokuWiki ist für fortgeschrittene Benutzer schon ne tolle Sache - du kannst ganz fix neue Seiten und Namespaces anlegen, alles geht Hand in Hand, ist schnell aufgesetzt und braucht auch keine mühselige DB-Pflege ..

Aber wie ist das für Einsteiger? Da gibt es wohl die übliche Hürde von wegen "Wo ist mein WYSIWYG-Editor?!?".
Ich habe bei meinem aktuellen Arbeitgeber ein Wiki auf Basis von DokuWiki aufgesetzt und verwalte es auch weiterhin, allerdings erscheinen mir die Einstiegshürden etwas zu hoch.

Alternativen dazu müssten folgende Vorraussetzungen out-of-the-box oder zumindest "easy to add to" erfüllen:

  1. Namespaces, Tagging o.ä.
  2. PHP-basiert - zum einen wegen den Server-Anforderungen, zum anderen, weil ich mich dafür jetzt nicht extra in eine neue Programmier- oder Scriptsprache stürzen will (geht schon allein zeitmäßig nicht)
  3. Halbwegs sinnvoll administrierbar - dabei reicht mir ein teils recht karger Admin-Bereich ähnlich dem von DokuWiki völlig aus
  4. WYSIWYG-Editor - wenn via Plugin nachzurüsten, , dass das nicht in einen solchen K(r)ampf wie bei MediaWiki ausartet

Vorschläge anyone? Bis dato hab ich noch keine sinnvolle Alternative gefunden - und jeden Tag, der verstreicht, geht die Chance, das Firmen-Wiki als Austausch-Plattform und Wissens(an)sammlung zu nutzen, weiter flöten :-/


1 Responses to Überlegungen: Wikis für Einsteiger

  1. 13 CeBe 01.01.1970 01:33:28

    Moin!

    Wo besteht denn die Hürde beim dokuwiki?
    Einen WYSIWYG-Editor braucht man da eig auch nicht, da man über dem Eingabeformular auf die Buttons klicken kann um den Text zu formatieren, dadurch sieht man, wie die Syntax funktioniert und lernt sie auch gleich mit...

    MfG Carsten